Sudenburg Magdeburg

Stadtteil Sudenburg im Überblick

Sudenburg ist der älteste Stadtteil Magdeburgs und erstreckt sich im Südwesten der Stadt auf einer Fläche von etwa 5 km². Heute zählt er zu den beliebtesten Ortsteilen, was nicht zuletzt an den vielen Geschäften und Cafés rund um die Halberstädter Straße liegt.

Früher war Sudenburg eine eigene Stadt, die 1867 eingemeindet wurde. Das alte Stadtzentrum befand sich an der Ambrosiuskirche, die auch heute noch beliebter Treffpunkt ist und die 18.058 Einwohner*innen (Stand 2019) in Sudenburg immer wieder zusammenbringt.

Sudenburg: der beliebte Stadtteil in Magdeburg

Sudenburg ist nicht nur der älteste, sondern auch einer der attraktivsten Stadtteile Magdeburgs. Die Lage und Infrastruktur ermöglichen im Alltag kurze Wege. Dank der abwechslungsreichen Architektur – vom modernen Gründerzeithaus über das alte Industriegebäude bis hin zur Stadtvilla – finden sich hier Wohnungen für jeden Geschmack.

Karte Sudenburg
Icon Standort

Standort

Der Stadtteil Sudenburg ist der älteste Stadtteil Magdeburgs und liegt im Südwesten der Stadt.

Icon Einkaufen

Einkaufen

Zahlreiche Geschäfte und Supermärkte sind zu Fuß oder durch öffentliche Verkehrsmittel in wenigen Minuten erreichbar.

Icon Umgebung

Umgebung

Mit vielen Cafés, Parkanlagen, der Ambrosiuskirche und einer guten Verkehrsanbindung zählt der Stadtteil zu den beliebtesten Ortsteilen Magdeburgs.

Icon Bevölkerung

Bevölkerung

Auf einer Fläche von etwa 5 km² leben hier knapp 18.058 Einwohner*innen (Stand 2019).

Leben in Sudenburg

Sudenburg ist nicht nur wegen seiner abwechslungsreichen Architektur aus der Gründerzeit und historischen Fabrikanlagen, sondern vor allem wegen seiner attraktiven Lage beliebt. Die Straßenbahn- und Verkehrsanbindung ermöglicht es Ihnen, in kurzer Zeit alle wichtigen Orte Magdeburgs zu erreichen.

Auch Sudenburg selbst hat einiges zu bieten: Die bekannte Halberstädter Straße durchzieht das Wohngebiet von der Altstadt bis zur Grenze nach Ottersleben und lockt mit zahlreichen kleinen Geschäften, Supermärkten, Restaurants, Kneipen und Klubs. In der Feuerwache am Ambrosiusplatz finden fast täglich Veranstaltungen, Konzerte, Lesungen oder Workshops statt, sodass Sudenburg vor allem bei jungen Bewohner*innen beliebt ist – langweilig wird es hier nie. Auch ältere Personen und junge Familien schätzen Sudenburg mit seinen vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, Ärztehäusern, Schulen und Kitas.

Freizeitangebote in Magdeburg-Sudenburg

Sudenburg bietet lautes Stadtleben und ruhige Natur zugleich. In den Cafés, Restaurants und Bars tummeln sich viele Menschen – essen, trinken, reden, lachen und singen. Wer es in seiner Freizeit ruhiger mag, geht in den Parkanlagen des Wohngebiets spazieren, wie etwa im Schneidersgarten.

Ein beliebter Platz zum Ausspannen sind außerdem die Klein- und Schrebergärten. Auch Sportfans kommen in Sudenburg auf ihre Kosten: Neben mehreren Fitnessstudios befinden sich hier ein Fußballstadion sowie eine Sporthalle mit einem großen Angebot an Sportarten.

Folgendes hat Sudenburg zu bieten:

Der Stadtteil für die Feinschmecker unter Ihnen. Viele Restaurants und Kneipen eignen sich perfekt für laue Sommerabende.

Das sagen unsere Mitglieder über den Stadtteil und die Wohnanlage: „Es wird von der Genossenschaft auf ein vernünftiges Umfeld geachtet!“

Auch die Erholung kommt hier nicht zu kurz: unterschiedliche Gartenanlagen sind ein idealer Ort um in der Freizeit zu entspannen.

Kirche Magdeburg
Die Ambrosiuskirche in Sudenburg

Ansprechpartnerin für den Stadtteil Sudenburg

Sie suchen nach einer Wohnung im Stadtteil Sudenburg in Magdeburg? Wir haben viele Wohnungen in unserem Bestand und unterstützen Sie gerne persönlich bei der Wohnungssuche. Wenden Sie sich dazu einfach an Ihre Ansprechpartnerin Cindy Ruwe unter +49 391 568 49-55.

Ihre passende Mietwohnung in Sudenburg finden

Skip to content