Mitgliedschaft

Alles rund um die DSW-Mitgliedschaft

Zweck unserer Wohnungsgenossenschaft ist die Förderung unserer Mitglieder durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung. Sowohl natürliche Personen, Personenhandelsgesellschaften als auch juristische Personen können Mitglieder bei Die Stadtfelder Wohnungsgenossenschaft eG werden.

Wie werde ich Mitglied?

Um offizielles Mitglied zu werden, muss …

  • der/die Bewerber*in die Beitrittserklärung unterzeichnen und durch den Vorstand der Genossenschaft zugelassen werden.
  • Bei Aufnahme der Mitgliedschaft ist ein Eintrittsgeld zu zahlen – sollte ein Wohnungsgenossenschaftswechsel vorliegen, kann das Eintrittsgeld auf Antrag erlassen werden.

Was sind meine Rechte und Pflichten als Mitglied?

Die Nutzung einer Genossenschaftswohnung sowie der Erwerb eines Eigenheimes oder einer Wohnung in der Rechtsform des Wohnungseigentums bzw. Dauerwohnrechts nach Wohnungseigentumsgesetz stehen ebenso wie die Inanspruchnahme von Betreuungs- und Dienstleistungen in erster Linie Mitgliedern der Genossenschaft zu.

Außerdem wählen Sie als Mitglied die Vertreter für die Vertreterversammlung oder werden selbst als Vertreter gewählt. Dadurch bewirken Sie, dass die Genossenschaft ihre Aufgaben erfüllen kann.

Jedes Mitglied kann sich mit weiteren Geschäftsanteilen an der Genossenschaft beteiligen oder seine Geschäftsanteile verringern und hat Anspruch auf Einsicht in die Niederschrift über die Beschlüsse der Vertreterversammlung sowie die Mitgliederliste.

Mitglieder können außerdem auf seine Kosten eine Abschrift des in der Geschäftsstelle ausgelegten Jahresabschlusses, des Lageberichts und der Bemerkungen des Aufsichtsrates fordern.

Ein Mitglied kann sein Geschäftsguthaben an Andere übertragen und somit aus der Genossenschaft ausscheiden oder seine Geschäftsanteile verringern. Weitere Informationen zur Übertragung des Geschäftsguthaben finden Sie in unserer Satzung.

Wie kündige ich meine Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft kann entweder klassisch zum Schluss eines Geschäftsjahres mit einer einjährigen Kündigungsfrist beendet werden oder in dem das gesamte Geschäftsguthaben übertragen wird. Wenn sich juristische Personen oder Personenhandelsgesellschaften auflösen oder ein Todesfall eintritt, kann die Mitgliedschaft ebenfalls beendet werden. Bei Fehlverhalten oder Nicht-Einhalten seiner Pflichten können Mitglieder auch ausgeschlossen werden.

Informationen zu den Geschäftsanteilen

Jedes Mitglied, dem eine Wohnung, ein Geschäftsraum oder eine Garage überlassen worden ist, hat einen angemessenen Beitrag zur Aufbringung der Eigenleistung durch Beteiligung mit nutzungsbezogenen Pflichtanteilen zu übernehmen und ist somit verpflichtet, sich mit einem Geschäftsanteil zu beteiligen (mitgliedschaftsbegründender Pflichtanteil). Die Beteiligung erfolgt nach Maßgabe der als Bestandteil der Satzung beigefügten Anlage. Soweit sich das Mitglied bereits mit weiteren Anteilen beteiligt hat, werden diese auf die nutzungsbezogenen Pflichtanteile angerechnet. Die Pflichtanteile sind sofort einzuzahlen.

Über die Pflichtanteile hinaus können sich die Mitglieder mit weiteren Anteilen beteiligen, wenn die vorhergehenden Anteile voll eingezahlt sind und der Vorstand die Beteiligung zugelassen hat. Die Abtretung oder Verpfändung des Geschäftsguthabens an Dritte ist unzulässig und der Genossenschaft gegenüber unwirksam.

Das Mitglied kann die Beteiligung mit einem oder mehreren seiner weiteren Geschäftsanteile zum Schluss des Geschäftsjahres unter Einhaltung der in der Satzung festgelegten Kündigungsfrist durch schriftliche Erklärung kündigen.

Ansprechpartnerin für Ihre Mitgliedschaft bei der DSW

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft haben, melden Sie sich einfach bei Ihrer Ansprechpartnerin Dana Nieter unter +49 391 56849-29. Sie freut sich auf Ihren Anruf!

Jetzt die passende Mietwohnung finden

Skip to content